Knusprig, cremig und extraflott {Zucchini-Crostini}

"Sag mal wann schreibst du eigentlich immer deine Posts? Dauert das nicht eeeewig?" Diese Frage bekomme ich inzwischen immer häufiger gestellt. Deswegen heute für euch alle: morgens
Meistens so früh, dass der Liebste sich grummelig auf die andere Seite rollt und etwas von "Mach das doch endlich mal am Abend davor" nuschelt, bevor er wieder ins Land der Träume verschwindet. Kann ich aber nicht. 

Kochkarussell: Zucchini-Crostini mit Hüttenkäse, Olivenöl, Salz und Pfeffer




Ich habe es wirklich versucht, aber während meine Finger beim ersten Kaffee fast wie von selbst über die Tasten huschen, streiken sie am Abend gerne mal. Es hilft nichts, ich bin einfach ein Frühaufsteher. 
Ein Problem gibt es dabei aber: Wer früh aufsteht hat natürlich auch früh wieder Hunger. Kennt ihr bestimmt auch, oder?

Bei mir kommt das fiese Vormittagstief meistens gegen 11. Dann gibt  mir mein Magen unmissverständlich zu verstehen, dass er jetzt gefälligst wieder etwas zu tun haben will. Also muss ein Snack her. Genau der richtige Job für köstlich mediterrane Zucchini-Crostini. Am liebsten in der extraflotten Version, bei der das Brot getoastet wird, während die Zucchinistreifen in der Pfanne wunderbar aromatisch brutzeln.

Ihr seid auf der Suche nach einem schnellen Snack, der im Handumdrehen fertig ist und richtig satt macht? Dann probiert unbedingt die Zucchini-Crostini aus. Die knusprigen Brotscheiben sind ein toller Kontrast zum cremigen Hüttenkäse und den gebratenen Zucchinistreifen. Mit ein paar Tropfen Olivenöl und Salz und Pfeffer veredelt ihr den leichten Snack ganz schnell zu einer kleinen Köstlichkeit für zwischendurch.

Für 4 Zucchini-Crostini braucht ihr:

1 Zucchini
1+1 EL Olivenöl
4 Scheiben Brot, gerne auch vom Vortag
1 Döschen Hüttenkäse
Salz und Pfeffer

Und so geht's:
  • Die Zucchini mit einem Sparschäler in Streifen schneiden
  • Das Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Zucchinistreifen darin bein mittelhoher Hitze anbraten. Es ist kein Problem, wenn die Streifen am Anfang übereinander liegen, beim Braten ziehen sie sich zusammen und schon ist Platz für alle. Zucchinis regelmäßig wenden
  • Währenddessen das Brot im Toaster knusprig toasten. Sollte das Brot nicht in euren Toaster passen, den Toaster etwas herunterschalten und das Brot von beiden Seiten toasten
  • Die getoasteten Scheiben mit Hüttenkäse bestreichen. Mit ordentlich Olivenöl beträufeln und gut salzen und pfeffern
  • Zucchinistreifen gleichmäßig auf die die Brote verteilen und knusprig warm genießen


Meine Lieben, jetzt bin ich auch neugierig: wann werden bei euch all die tollen Posts produziert? Ganz früh oder doch lieber mitten in der Nacht? Und würden euch die Zucchini-Crostinis schmecken?

0 Response to "Knusprig, cremig und extraflott {Zucchini-Crostini}"

Kommentar veröffentlichen

Iklan Atas Artikel

Iklan Tengah Artikel 1

Iklan Tengah Artikel 2

Iklan Bawah Artikel