Im Cookie-Himmel {Brownie-Cookies mit Olivenöl und Meersalz}

Death by Chocolate? Dann bitte durch diese Cookies! Die Brownie-Cookies mit Olivenöl und Meersalz sind mit Abstand die saftigsten, schokoladigsten und süchtig machendsten Schoko-Cookies, die ich je gebacken habe! Tut euch den Gefallen und verwöhnt euch ganz schnell mit einem duftenden Blech Brownies in Cookie-Form.



Wettertechnisch träume ich mich momentan zurück nach Bella Italia. Die letzte Woche haben meine Lieben und ich nämlich unter der Sonne Sardiniens verbracht, bergeweise Pizza und Pasta inklusive. Einen Vorteil haben graue Wolken und konstanter Nieselregen aber, wir haben endlich wieder Lust aufs Kekse backen!

Wenn es draußen nass, kalt und ungemütlich ist, hilft nichts besser, als eine große Ladung Schoko-Cookies. Aber nicht irgendwelche Schoko-Cookies, seit einiger Zeit müssen es immer und definitiv die Brownie-Cookies mit Olivenöl und Meersalz sein. Ihr zieht gerade eine Augenbraue hoch, weil Olivenöl und Meersalz in euren Ohren so gar nicht nach den perfekten Cookie-Zutaten klingen? Ging mir genauso! Lasst euch einfach von dem Ergebnis überzeugen, super schokoladige, weiche und saftige Cookies lügen nicht.







Für 18 Brownie-Cookies mit Olivenöl und Meersalz braucht ihr:

120 ml Olivenöl
200 g Zucker
2 Eier
100 g Mehl
60 g Kakaopulver
1/2 TL Salz
1 TL Backpulver
1 TL heißes Wasser
125 g Schokolade, mindestens 50 Prozent Kakaoanteil


Und so geht's:
  • Olivenöl und Zucker mit einem Mixer gut verrühren
  • Die Eier einzeln hinzufügen und jeweils gut untermengen
  • Mehl, Kakaopulver und Salz unterrühren, bis ein zählflüssiger Teig entsteht
  • Backpulver und Wasser in einer kleinen Schüssel verrühren, dann unter den Teig mischen, bis alles gut verbunden ist
  • Die Schokolade in kleine Stücke hacken und unter den Teig heben. Anschließend muss der Teig für mindestens eine Stunde im Kühlschrank gekühlt werden
  • Ofen auf 180 Grad vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen
  • Auf jedes Backblech mit zwei Esslöffeln 9 etwas abgeflachte Teigkugeln platzieren und mit Meersalz bestreuen. Sind die Kugeln zu rund, werden die Cookies beim Backen nicht dünn genug
  • Cookies für 10-13 Minuten backen, bis die Ränder fast fest sind. Kurz auf dem Backblech abkühlen lassen, bis sie fest sind

Der Trick mit dem Backpulver

Ihr spart euch das lästige Vermischen der festen Zutaten, wenn ihr das Backpulver mit heißem Wasser anrührt. Nicht wundern, dabei brodelt es etwas! Das schrecklich ungeduldige CO2 hat bei Kontakt mit Wasser nämlich so gar keine Lust, langweilig im Backpulver zu schlummern und verabschiedet sich in Form von kleinen Bläschen. Damit das Pulver dadurch nicht seine Wirkung verliert, rührt ihr die Wasser-Backpulver-Mischung flux unter den Teig. Schon ist der kleine Ausflug in die bunte Zauberwelt der Chemie vorbei.


Freunde von Cookies, die außen knusprig und innen weich sind, werden die Brownie-Cookies lieben. Für die Farbe habe ich übrigens selbstgemachtes Himbeersalz verwendet, normales Meersalz eignet sich aber genauso gut. Jetzt wünsche ich euch allen ein zauberhaftes Wochenende, ich starte nächste Woche in ein unglaublich spannendes Praktikum und bin schon aufgeregt wie bolle!

Verratet ihr mir eure liebsten Schoko-Cookies? 

0 Response to "Im Cookie-Himmel {Brownie-Cookies mit Olivenöl und Meersalz}"

Kommentar veröffentlichen

Iklan Atas Artikel

Iklan Tengah Artikel 1

Iklan Tengah Artikel 2

Iklan Bawah Artikel